Technisches Tauchen



Technisches Tauchen ist die anspruchsvollere Seite des Sporttauchens.
Im Unterschied zum Tauchen mit Pressluft oder Nitrox, wird beim technischen Tauchen eine erweiterte Kenntnis der physikalischen Gesetzmäßigkeiten, der Reaktionen des Körpers und technisches Verständnis des Materials vorausgesetzt.

Der East-Belgium-Divers stattet die Taucher gewissenhaft mit theoretischen und praktischen Kenntnissen aus, so dass der Übergang zum technischen Tauchen keine allzu große Hürde ist.

Beim technisches Tauchen werden die Grenzen des Sporttauchens überschritten. Man begibt sich in Tiefen oder Bereiche die selten von Sporttauchverbänden ausführlich und tiefgründig behandelt werden.

Zur Zeit werden im East-Belgium-Divers keine Ausbildungen im technischen Bereich durchgeführt.
Für weitere Informationen oder Tipps kann uns der interessierte Besucher aber gern über

kontaktieren.



Tauchen mit Nitrox


Beim Tauchen mit Nitrox wird der Anteil des Stockstoffs im Gasgemisch zu Gunsten eines höheren Sauerstoff-Anteils verringert.

Das hat den Vorteil, dass sich der Körper während des Tauchganges nicht so stark mit Stickstoff sättigt und damit die Dauer der Grundzeit verlängert werden kann und demzufolge nicht so schnell in einen dekompressions-pflichtigen Tauchgang kommt.

Allerdings ist dabei zu beachten, dass durch den erhöhten Sauerstoff-Anteil auch dessen Partialdruck ansteigt.

Damit ist beim Tauchen mit Nitrox die Tauchtiefe begrenzt.

Für weiterführende Informationen sei auf den Nitrox-Lehrgang verwiesen.



Tauchen mit Trimix


Beim Tauchen mit Trimix geht es in erster Linie um größere Tiefen.

Hierbei ist zu beachten, dass zur Vermeidung einer Stickstoff-Narkose, ein Teil des Sticktoffs durch Helium ersetzt wird.

Wichtig dabei ist, das Helium völlig anders mit den Kompartimenten des Körpers reagiert.

Je nach maximal zu erreichender Tachtiefe muss der Anteil des Sauerstoffs herab gesetzt werden.
Damit kann für das Gemisch eine minimale Einsatz-Tiefe einher gehen.
In diesem Fall ist bis zur Einsatz-Tiefe des Trimix-Gemisches ein Travel-Gas zu nutzen.

Beim Einsatz von Trimix sind die Regeln noch strenger zu beachten als beim Tauchen mit Nitrox.