Ausbildung bei denEast-Belgium-Divers

Die Tauchschule



Die East-Belgium-Divers sind stolz eine sehr aktive und breit gefächerte Tauchschule zu besitzen.
Die Tauchschule ist der Lifras angeschlossen und ein offizielles Mitglied der CMAS.

Die CMAS (Confédération Mondiale des Activités Subaquatiques) ist seit 1959 als weltweiter Verband für Unterwasseraktivitäten tätig.

Unsere Tauchausbildung und die CMAS-Tauchscheine werden weltweit anerkannt.

Da die East-Belgium-Divers nicht kommerziell ausbilden und wir auch keinen prinzipiellen Unterschied zwischen den Föderationen und Ideologien machen, sind bei uns alle Taucher und Tauchinteressierten willkommen, unabhängig von ihrem Ausbildungsstand oder ihrer Herkunftsorganisation (PADI, SSI, NAUI, CMAS, ANDI, TDI….).

Wir denken nicht, dass dieser Verband besser und jener schlechter ist, oder dass es gute und schlechte Tauchschulen gibt, doch jeder Schüler ist anders und wir versuchen für ihn die beste Lösung zu finden.

Bei uns gibt es keinen Erfolgsdruck und daher können wir unseren Schwerpunkt auf Qualität und Individualität legen.
Ob du nur eine kurze Aus- bzw. Weiterbildung suchst oder eine längerfristige Karriere in einem Verein anstrebst, bei uns wirst du etwas passendes finden.

Wir haben das große Glück, dass unsere Tauchlehrer auf sehr unterschiedliche Gebiete spezialisiert sind, und dass einige Tauchlehrer durch ihren Beruf (Arzt, Biologe, Mechaniker…) besondere Kenntnisse haben, die ihnen in der praktischen Ausbildung zugute kommen.

Daher bieten wir neben der normalen Tauchausbildung auch Unterrichte und Ausfahrten in Biologie, Unterwasserfotografie, Nitrox, Mischgas, Kreislauftauchen und Höhlentauchen an.


Grundausbildung nach CEN Norm



Wie bilden nach der ISO Norm 24801-x und der EN Norm EN14153-x aus.
Daher sind unsere Tauchscheine weltweit anerkannt und leicht in Bezug auf Scheine aus anderen Föderationen einzustufen und zu vergleichen.

Tauchschein Norm
1* Taucher ISO 24801-1
EN 14153-1
2* Taucher ISO 24801-2
EN 14153-2
3* Taucher ISO 24801-3
EN 14153-3
1* Tauchlehrer ISO 24802-1
EN 14413-1
2* Tauchlehrer ISO 24802-2
EN 14413-2
Mehr unter www.euf-certification.org und EUF-Training-Systems.


Unsere Tauchlehrer



Daniel Bartholemy

Brevet:Moniteur fédéral
Spezielle Interessen:Unterwasserfotografie und Flora & Fauna
 

Stephan Kistemann

Brevet:Moniteur fédéral
Spezielle Interessen:Höhlentauchen und Kreislaufsysteme
 

Norbert Emonts

Brevet:Moniteur fédéral
Spezielle Interessen:Nitrox und Organisation
 

Tobias Rentmeister

Brevet:Moniteur fédéral
Spezielle Interessen:Unterwasserfotografie und Höhlentauchen
 

Valerie Lemmens

Brevet:Moniteur club
Spezielle Interessen:Höhlentauchen und Tauchmedizin
 

Yves Dohlen

Brevet:Moniteur club
Spezielle Interessen:Unterwasserfotografie und Höhlentauchen
 

Guido Bings

Brevet:Moniteur club
Spezielle Interessen: 
 

Frank Sell

Brevet:Moniteur assistent
Spezielle Interessen:Computer und Höhlentauchen
 



Unterwasserfotografie



Die meisten Tauchinteressierten haben schon oft ein Unterwasserfoto bewundert oder gespannt eine Unterwasserreportage verfolgt. Durch die Digitalfotografie, die ständigen Neuentwicklungen und die große Auswahl an ActionCams ist es nun jedem Taucher möglich, sich seine eigene Kamera zu kaufen und seine Erlebnisse unter Wasser digital festzuhalten.

Doch leider ist die Qualität der Bilder all zu oft enttäuschend und nicht mehr als eine persönliche Erinnerung.

Wir helfen dir gern, etwas mehr über die Schwierigkeiten bei der Unterwasserfotografie zu lernen und geben dir den ein oder anderen Tipp, wie du mit deiner Ausrüstung bessere Bilder machen kannst.

Alle Unterwasserbilder auf der Webseite wurden von Fotografen aus unseren Reihen gemacht.


Nitrox



Tauchen mit NITROX wird immer beliebter. NITROX oder Enriched Air Nitrox (EAN oder EANx) ist ein Atemgasgemisch aus Stickstoff und Sauerstoff mit einem höheren Sauerstoffanteil als normale Luft (meist zwischen 32% und 40%).

Es wird eingesetzt, um die Anreicherung von Stickstoff ins Gewebe zu verlangsamen und so die Nullzeit zu verlängern beziehungsweise die Gefahr einer Dekompressionserkrankung zu verkleinern.

Der höhere Sauerstoff-Partialdruck verringert gleichzeitig die maximale mögliche Tauchtiefe.

Kurzum, NITROX erhöht die Sicherheit beim Tauchen.

Die Vorteile von Tauchen mit NITROX sind heute unbestritten.
Seine immer weiter verbreitete Verfügbarkeit, sowie das heute gegenüber Pressluft oft kaum teurere NITROX-Gemisch sind Argumente dafür, dass jeder, der regelmäßig taucht, eine Nitrox-Ausbildung machen sollte.

Daher fördert der EBD das Tauchen mit Nitrox und wir feuen uns über jeden Taucher, der sich dazu entscheidet, bei uns eine Nitrox-Ausbildung zu machen.


Mischgas- und Kreislauftauchen



So schön die Unterwasserwelt auch ist, es gibt verschiedene Bereiche, die den meisten Sporttauchern verschlossen bleiben. Meist weil das Ziel zu tief liegt (unterhalb 40 Meter) oder der Weg zu lang ist (Höhlen- und Wracktauchen).

Wer sich jedoch nicht mit dem normalen Sporttauchen zufrieden geben möchte und über diese Grenzen hinaus will, der wird entweder mit speziellen Gasgemischen (offenes System) oder gar mit einem Kreislaufgerät (Rebreather) tauchen müssen.

Aber nicht nur Taucher, die die Grenzen der möglichen Tauchgänge verschieben wollen, können mit einem Rebreather ihr Glück finden.

Beim Kreislaufgeräte-Tauchen entstehen so gut wie keine Luftblasen, so dass das Beobachten und Fotografieren der Unterwasserwelt einfacher wird.

Weil die vom Körper erwärmte Luft wiederverwendet wird, kühlt man im Vergleich zum herkömmlichen Tauchen mit Pressluftflaschen viel weniger schnell aus und dehydriert langsamer.

Dank optimalem Einsatz des Gasgemischs erzielt man längere Nullzeiten und ein Maximum an Sicherheit, wenn man in der Nullzeit bleibt.

Das Thema ist sehr komplex und sprengt natürlich den Rahmen dieser Website.

Eine ausführliche Einführung in das technische Tauchen ist für jeden zukünftigen „Techi“ unerlässlich.

Solltest du also an Trimix- oder Rebreather-Tauchen interessiert sein, nimm einfach Kontakt mit uns auf.
Die Tech-Taucher der East-Belgium-Divers werden dir alle nötigen Informationen geben.


Höhlentauchen



Das Höhlentauchen ist vielleicht die Königsdisziplin im technischen Tauchen.

Es erfordert eine sehr ernsthafte Ausbildung, ein sehr hohes technisches Niveau, eine spezifische Ausrüstung und eine akribische Vorbereitung.

Wir haben bei den East-Belgium-Divers eine kleine Gruppe von aktiven Höhlentauchern, die dir gerne mehr über dieses Thema verraten.